Tagged: Echtzeit

1 Million Dollar in 66 Sekunden – animierte Internet-Echtzeit-Statistiken

Das Internet in Echtzeit: Wie viele Tweets, Suchanfragen oder Likes werden sekündlich abgesetzt? Wie viele Emails und WhatsApp-Messages werden gerade versendet und wie viele App-Downloads haben die großen App-Stores? Echtzeit-Statistiken reduzieren unfassbar große Datenmengen auf einfache Zahlen. Ob die Bedeutung dieser Zahlen für den Einzelnen besser begreifbar ist, sei dahingestellt. Faszinierend sind die Zahlen auf jeden Fall.

Das Internet in Echtzeit: Big Data

Die beeindruckende Grafik im Stil der Windows-8-Kacheln zeigt mit welcher Geschwindigkeit Internetunternehmen und deren User Unmengen an Daten produzieren. Aufgelistet werden neben Facebook-Likes und Foursquare-Check-Ins auch gekaufte Artikel auf Amazon, Ad-Revenues von Google und Stunden geschauter Videos auf Netflix.


Click the animation to open the full version (via Penny Stocks Lab).

Battle of the Internet Giants – Money, Money, Money!

Unter dem martialischen Titel listen die Penny-Stock-Trade Spezialisten von PennyStocksLab Einnahmen und Gewinne der bekanntesten Internet- und Technologieunternehmen auf. Einen fairen Kampf um die Dollars stellt diese Grafik allerdings nicht dar, denn es gibt nur eine Supermacht: 50% der Summe aller Gewinne fließen direkt in die Taschen von Apple.


Click above to view the full version [h/t pennystocks.la].

Die 100m der Branchenriesen: Wer brauch wie lange für 1 Million Dollar?

Lässt man die Internetunternehmen gegen Energie- oder Handelsunternehmen antreten, wird schnell deutlich, dass gehypte Internetunternehmen wie Twitter (zwischenzeitlich 25 Mrd. Dollar wert) noch Luft nach oben haben. Während Walmart in 66 Sekunden und Exxon Mobil 77 Sekunden eine Million Dollar einnehmen, benötigt Facebook etwas mehr als eine und Twitter sogar über 13 Stunden. An diesem Rennen scheint das Echtzeit-Medium Twitter nur in Super Slow Motion teilzunehmen.

http://www.economist.com/blogs/graphicdetail/2014/02/real-time-revenues-and-profits

Heatmap: Woher kommen Cyber-Attacken?

Wer bei animierten Echtzeiteinnahmen nicht aufgeregt auf dem Ledersessel wackelt, sollte sich die Heatmap von Akamai anschauen. Mit ein wenig Phantasie kann man sich hier ins High-Tech-Cockpit des Speedboots aus Thunder in Paradise träumen und an der Seite von Hulk Hogan in der Karibik Unholde jagen. Auf einer Weltkarten-Heatmap werden hier die Orte mit dem höchsten Traffic, der schwächsten Verbindung und den Regionen mit hohem Anteil von Attack-Traffic dargestellt. Über ein kleines Rechteck kann man sich die Weltregionen genauer anschauen.

http://www.akamai.com/html/technology/dataviz1.html

In diesem Sinne, eine gute Zeit im Paradis.

Advertisements